IT-Macher baut Oracle Forms & Oracle APEX Consulting aus

Aktualisiert: Apr 7













Mit zwei neuen Mitarbeitern ist der IT-Macher ins neue Geschäftsjahr gestartet, weitere Kollegen sollen sukzessive an Bord geholt werden.


Mit Angelika Flögel (48) und Wido Michael Hofmann (55) ist es dem IT-Macher erneut gelungen, zwei sehr routinierte "alte Hasen" zur Betreuung der Kunden in den Bereichen Oracle Forms und Oracle APEX zu gewinnen.



Angelika Flögel

Die Diplom-Informatikerin Angelika Flögel war seit 1992 bis zu ihrem Wechsel zum IT-Macher beim Bundesnachrichtendienst in der IT fast durchgängig im Oracle Umfeld tätig. Anfangs als Systementwicklerin tätig, übernahm sie zunehmend Verantwortung für die Konzeption von technischen Anwendungen und später als Projektmanagerin für die Leitung und Neuentwicklung von bereichsübergreifenden, behördeninternen Projekten. Darüber hinaus verfügt sie über Erfahrungen im Bereich Data Warehouse und Business Intelligence.




Beim IT-Macher verstärkt sie das Oracle APEX-Team und ist dort für die Beratung von Kunden sowie Einsatz und Weiterentwicklung der APEX-basierten Lösungsbausteine wie den Multiplanner zuständig.


"Der BND zieht nach Berlin um. Daher war ich gezwungen, mich beruflich neu zu orientieren, da ich den Raum München nicht verlassen wollte. Meine bisherige Tätigkeit machte mir sehr viel Spaß. Beim IT-Macher habe ich die Chance bekommen, diese nahezu unverändert weiterzuführen und das auch noch in vertrauter Oracle Umgebung. Nachdem mich die Entwicklung von Web-Anwendungen in Java nicht wirklich überzeugt hat, freue ich mich, wieder mit einer ausgereiften Technologie wie Oracle APEX zu arbeiten", freut sich Angelika Flögel. "Zukunftssicherheit meiner Tätigkeit war mir genauso wichtig wie ein kollegiales und engagiertes Umfeld - und genau das habe ich beim IT-Macher gefunden."


Wido Hofmann

Wido Hofmann startete seine berufliche Karriere als Diplom-Ingenieur im Bereich Fahrzeugtechnik/Luftfahrzeuge, wo er zunächst für die Spezifikation und Entwicklung von Anwendungs- und Datenbanksystemen für die Werksplanung, dann als technischer Projektleiter für diverse PPM-Projekte verantwortlich war. Er ist seit über 20 Jahren mit der Entwicklung im Oracle Umfeld vertraut und von Stabilität und Produktivität der Entwicklungsplattform Oracle Forms begeistert. Er verfügt über fundierte Erfahrungen als Leiter von Entwicklungsprojekten, sowohl intern als auch in der Zusammenarbeit mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Zuletzt war er als Senior Database Developer für die Weiterentwicklung von diversen Systemen eines Automobil-Unternehmens in PL/SQL, Oracle Forms sowie APEX 4.2 verantwortlich.