Der IT-Macher verstärkt Consulting-Team für Oracle Anwender

Aktualisiert: Apr 7


Mit Andreas Gröner und Roland Schmid steigen zwei weitere langjährige Oracle Experten beim Wolfratshausener IT-Dienstleister ein.











Seit der Gründung des Unternehmens 2016 baut der IT-Macher sein Team im Umfeld von Oracle Forms und Oracle APEX stetig aus. Inzwischen betreuen rund 20 Experten die Kunden beim Einsatz der Oracle Technologie.


Mit Andreas Gröner und Roland Schmid konnten erneut zwei kompetente Mitarbeiter gewonnen werden, um das Projektgeschäft zu intensivieren.


Michael Kilimann, Geschäftsführer des IT-Dienstleisters in Wolfratshausen, über den Ausbau des Unternehmens: "Das Interesse der Kunden an unserem Angebot ist mehr als erfreulich, auch dass sich immer mal wieder Engpässe bei der Umsetzung von Aufträgen ergeben. Das darf sich natürlich nicht negativ auf unsere Kunden auswirken, so dass wir schon seit einiger Zeit nach weiteren Mitarbeitern gesucht haben. Wir stellen allerdings sehr hohe Ansprüche an die Kollegen, nicht nur, was deren fachliche Expertise angeht. Daher freue ich mich, mit Andreas Gröner und Roland Schmid zwei Oracle Consultants an Bord zu haben, die richtig gut in unser Team passen."



Verstärkung in der Oracle APEX-Entwicklung



Andreas Gröner (44) erweitert das APEX-Team als Entwickler und Berater.


Der Quereinsteiger in die IT war seit seinem Studium in einem Verlag tätig und beschäftigt sich seit 2012 mit SQL, der Oracle Datenbank, und PL/SQL.


Neben der Neukonzeption und Portierung zahlreicher Prozesse aus Access nach Oracle verantwortete er als Projektleiter die notwendige Umstrukturierung bestehender Arbeitsabläufe und war zuständig für die interne Workflowsoftware.



Als stellvertretender Gruppenleiter übernahm er die Entwicklung und Koordination von Datenbank-Projekten, die Implementierung von Modulen in Oracle 11g und 12c unter Einsatz von SQL, PL/SQL und Java, das Customizing bestehender Datenbanken sowie die Erweiterung und Neukonzeption von Funktionen in Access 2013 mit VBA, VBS und XML mit XSLT.

Er verfügt über Erfahrungen im Anwender-Support sowie in der Zusammenarbeit mit Partnern und Auftraggebern.


Seit Mai 2019 beschäftigt er sich intensiv mit Oracle APEX und hat den Leistungsumfang der Oracle Entwicklungsumgebung in kleineren Projekten bereits zu schätzen gelernt. Befragt nach seiner Motivation, zum IT-Macher zu wechseln, sagt Andreas Gröner: "Das hatte mehrere Gründe. Ich wollte nicht nur beim Anwender arbeiten, sondern meine Erfahrungen vielseitiger nutzen. Als IT-Dienstleister entwickelt man sich ständig weiter, ist immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert, das hat mich einfach gereizt. Die Ausrichtung auf APEX bei einem Anbieter an meinem Wohnort zu finden war sehr erfreulich und der Empfang in dem Unternehmen unschlagbar. Ich fühle mich sch